15 Jahre Bridgeclub Merzig (SZ vom 8.7.2015)

Bridgeclub feiert mit Festessen und Turnier

Verein besteht 15 Jahre – Gründungsmitglieder geehrt

 

Sein 15-jähriges Bestehen feierte der Bridge-Club Merzig kürzlich im Schloss Saareck in Mettlach im Rahmen eines Sommerfests. In Merzig, wo schon seit vielen Jahrzehnten Bridge gespielt wurde, wurde am 7. Juni 2000 der Bridge-Club gegründet.

Entscheidender Initiator und auch erster Präsident war Wolfgang Holstein. An der Gründungsversammlung nahmen damals 20 Bridgespieler teil, davon sind heute noch elf aktive Vereinsmitglieder, die für ihre Treue zum Club geehrt wurden. Dies sind Ruth Alexander, Dorothea Aschi, Maria Berwanger, GiselaCroon, Ursula Hackenberger, Karola Kieborz, Christine Müller, Christine du Sartz, Ute Ulrich, Wibke Warstat und Helian Zentgraf.

Die Vorsitzende Karola Kieborz konnte neben zahlreichen Gästen befreundeter Clubs aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz auch den Merziger Bürgermeister Marcus Hoffeld begrüßen. Seit der Gründung nutzt der Club das Merziger Vereinshaus an der Peterskirche als feste Übungsstätte für seine Turniere. Kieborz dankte dafür der Sportförderungd er Stadt Merzig und Hoffeld, der seinerseits dem Club zum Jubiläum gratulierte und sich freute, dass ein so großer Denksportverein in Merzig beheimatet ist. Er hob das Engagement des Clubs für seine Mitglieder hervor, die Altersstruktur geht durch alle Generationen. Der Merziger Club ist inzwischen mit über 70 Mitgliedern einer der größten saarländischen Clubs, der beim Deutschen Bridgeverband angemeldet ist. Nach dem Festessen wurde an 16 Tischen ein Paarturnier gespielt.

Spieltage des Clubs sind montags um 18.30 Uhr und mittwochs um 14.30 Uhr im Vereinshaus, Propsteistraße 4.